Die Pole tauen auf: Wann fangen wir endlich mit ernsthaftem Klimaschutz an?

31306811_10160237886440246_2276023339040374784_n

Während Europa im Februar und März von einer arktischen Kältewelle betroffen war, taute die Arktis bei ungewöhnlich warmen Temperaturen bei um +6 Grad Celsius, trotz völliger Dunkelheit, weiter auf. Normalerweise hat die Arktis um diese Jahreszeit Temperaturen von weit unter dem Gefrierpunkt. Bei diesem extremem Wetterereignis war es in der Arktis 20 – 35 Gard wärmer als üblich.

Die Folge: Die Arktis hatte diesen Winter eine so dünne Eisschicht wie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen nicht.

Das bedeutet, dass die Eismassen in der Arktis dem Sommer schlechter standhalten werden. Da wir die letzten vier Jahr in Folge, die heißesten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnung hatten, sind die Eisschilde in den letzten Jahren bereits stark von der Hitze stark angegriffen worden. So werden wir vermutlich auch in diesem Jahr in den warmen Sommermonaten erneut einen weiteren Minusrekord der Meereismasse in der Arktis erleben :(.

Leider, leider passt diese Tatsache in die Reihe der letzten Jahre, in der wir stetig weniger Eisschilde in der Arktis erlebten. Frei nach dem Motto „What happens in Vagas, stays in Vegas“ könnte man annehmen, dass es uns in Europa nicht weiter interessieren muss, wie dick und wie kalt es in der Arktis oder Antarktis nun genau ist. Dies ist allerdings ein gefährlicher Trugschluss! Denn kaum etwas sollte uns mehr interessieren und zwar überall auf der Erde, als in welchem Zustand die Arktis und die Antarktis sich befinden. Besonders für die vielen Küstenstädte und Metropolen am Meer sind die Dicke der Eispanzer an die Polen von existenzieller Bedeutung, vorausgesetzt wir wollen unsere bisherigen Küstenstädte und allgemeine Lebensbedingen aufrechterhalten, wovon ich einmal ausgehe.

Unsere stabilen Lebensgrundlagen und das langfristige Überleben der Küstenstädte ist das, was hier auf dem Spiel steht.

Ich bin einmal so frei und nehme an, dass dies uns Menschen interessiert. Obwohl ich bei dem Verhalten, das wir als Menschen der Erde gegenüber an den Tag legen, des Öfteren daran zweifele und ich mir nicht ganz sicher bin, ob wir es überhaupt verdient haben, auf diesem Planeten zu überleben. Wie Kinder erkennen wir Grenzen nicht an, in diesem Fall die planetarischen Grenzen unserer natürlicher Ressourcen.

Zurück zu den Polen mit den Eispanzern der Arktis und der Antarktis, im Gegensatz zu dem Spruch über Las Vegas, ist es bei den Eisschilden der Pole nicht so, dass das, was dort passiert, auch dort bleibt. Das Jahrtausende alte Eis, das dort immer schneller schmilzt, fließt nämlich immer schneller ins Meer. Das Meereis ist dünn und umfasst durch wärmere Winter ein geringeres Volumen.

Die Ozeane dieser Erde sind bekanntlich grenzenlos. Das aufgetaute Landeis von einem bis zu über 3 km dicken Eispanzer auf Grönland bleibt seinem Ursprungsort als Wasser nicht treu. Sobald es als Süßwasser im salzigen Meer angekommen ist, verteilt es sich. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf den Golfstrom, der an Grönland vorbeifließt und Europa vor den kanadischen Wintern bewahrt, sondern auf die Meere weltweit. So hat sich im letzten Jahrhundert der Meeresspiegel weltweit insgesamt um 20 cm erhöht. Zu 25% lag dies am grönländischem Eis (8,5 mm per Dekade). Ein großer Anteil dieses Anstiegs lag bisher auch an der Ausdehnung des Wasssers, wenn es wärmer wird.

So ist zum Beispiel der Meeresspiegel in Manila in den letzten 50 Jahren um 80 cm, in Cuxhaven seit Beginn der Wetteraufzeichnungen um 31,6 cm, angestiegen. Miami investierte bereits 100 Millionen Dollar in das Höherlegen von Straßen, Pumpsysteme und den Schutz von Abwasserkanälen vor dem steigenden Meer. Diese Wasserabwehrmaßnahmen schützt den Immobilienmarkt in Miami schon jetzt nicht mehr davor, dass Immobilienpreise von Häusern direkt am Meer auf Grund der bisherigen Zukunftsperspektiven fallen. In Deutschland kann das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) auf Grund von neuen Klimastudien einen Meeresspiegelanstieg bis 2100 von bis zu 1,70 Metern für die deutschen Küsten nicht mehr ausschließen!

Wann sind wir also bereit, uns für den Schutz unserer Küstengebiete zu ändern?

Noch haben wir die Möglichkeit, die Höhe des Meeresspiegelanstiegs durch schnelles Umsetzen von Klimaschutzmaßnehmen zu beeinflussen. Die nächsten Generationen werden diese Möglichkeit vermutlich nicht mehr haben. Sie müssen mit den Lebensbedingungen, die wir jetzt bestimmen, leben. Sind erstmal 450 ppm CO2 als oberer Richtwert für das 2 Grad-Ziel in der Atmosphäre ist ein unumkehrbaren Abschmelzen der Eispanzer der Pole ggf. ausgelöst. Momentan sind wir bereits bei 408 ppm. Pro Jahr kommen 2 ppm CO2 dazu. Uns rennt also die Zeit davon!

Jede Stunde kommt so viel Sonnenenergie auf die Erde wie die gesamte Menschheit an Energie in einem Jahr verbraucht!

Also: Verbannen wir die fossile Energie schnell in die Geschichtsbücher und schützen unsere Küstenstädte so langfristig vor dem Meer!

31306811_10160237886440246_2276023339040374784_n

27.4.2018, Molina Gosch

Quellen:

Land unter im Norden ab 2050 / Klimaretter: http://www.klimaretter.info/umwelt/nachricht/23097-land-unter-im-norden-ab-2050

Meeresspiegel könnte schneller steigen / ARD: https://www.tagesschau.de/inland/meeresanstieg-101.html 

One of the most worrisome predictions about climate change may be coming true / Washington Post: https://www.washingtonpost.com/news/energy-environment/wp/2018/04/23/one-of-the-most-worrisome-predictions-about-climate-change-may-be-coming-true/?noredirect=on&utm_term=.5de1de50d8a9

The planet just had its hottest 4 years in recorded history. Trump is dismantling efforts to fight climate change. / Washington Post: https://www.washingtonpost.com/news/energy-environment/wp/2018/01/18/2017-was-among-the-planets-hottest-years-on-record-government-scientists-report/?noredirect=on&utm_term=.9cff07faf08e&wpisrc=nl_green&wpmm=1

Der Planet steht, das System wankt / Frankfurter Allgemeine: http://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/der-planet-steht-das-system-wankt-der-klimawandel-zeigt-sich-radikaler-denn-je-15545724.html

Rising Sea Levels Reshape Miami’s Housing Market / The Wall Street Journal: https://www.wsj.com/articles/climate-fears-reshape-miamis-housing-market-1524225600

Der Golfstrom schwächelt … / Die ZEIT online: https://www.zeit.de/2018/17/golfstrom-meeresstroeme-veraenderung-erkenntnisse

Glacier loss is accelerating because of global warming / The Guardian: https://www.theguardian.com/environment/climate-consensus-97-per-cent/2018/apr/18/glacier-loss-is-accelerating-because-of-global-warming?CMP=share_btn_tw  

The Great Crack-Up / TIME: http://time.com/antarctica-climate-change/?xid=tcoshare

Credit Rating Agency Issues Warning On Climate Change To Cities / NPR: https://www.npr.org/2017/12/01/567843604/credit-rating-agency-issues-warning-on-climate-change-to-cities?utm_campaign=storyshare&utm_source=twitter.com&utm_medium=social

Der Golfstrom schwächelt / Süddeutsche Zeitung: http://www.sueddeutsche.de/wissen/klimawandel-der-golfstrom-schwaechelt-1.3939299?reduced=true

Antarctica’s Mighty Glaciers Are Melting Way Faster Than We Realized / Mother Jones: https://www.motherjones.com/environment/2018/04/antarcticas-mighty-glaciers-are-melting-way-faster-than-we-realized/

Another Thing That Climate Change Takes From Us: Our Beaches / futurism: https://futurism.com/beaches-destruction-climate-change/

Warm water rapidly melting Antarctica from below due to climate change / Independent: https://www.independent.co.uk/environment/antarctica-climate-change-underwater-ice-sheets-melting-glacier-sea-level-rise-a8285336.html

Arctic wintertime sea ice extent is among lowest on record / Climate NASA: https://climate.nasa.gov/news/2700/arctic-wintertime-sea-ice-extent-is-among-lowest-on-record/

Climate change to drive migration from island homes sooner than thought / The Guardian: https://www.theguardian.com/environment/2018/apr/25/climate-change-to-drive-migration-from-island-homes-sooner-than-thought?CMP=share_btn_tw

Melting Arctic sends a message: Climate change is here in a big way / The Conversation: http://theconversation.com/melting-arctic-sends-a-message-climate-change-is-here-in-a-big-way-95573?utm_source=twitter&utm_medium=twitterbutton

Ice cores show Greenland’s melting is unprecedented in at least four centuries / The Washington Post: https://www.washingtonpost.com/news/energy-environment/wp/2018/03/28/greenland-is-melting-faster-than-at-any-time-in-the-last-450-years-at-least/?utm_term=.378db9fcbbb6

The Arctic had a scarily low amount of ice this past winter / Vox: https://www.vox.com/energy-and-environment/2018/3/15/17099686/arctic-warm-winter-sea-ice-melting-facts

It’s 50 years since climate change was first seen. Now time is running out / The Guardian: https://www.theguardian.com/commentisfree/2018/mar/15/50-years-climate-change-denial?CMP=share_btn_tw

Erreichen wir unsere Klimaziele noch? / Spektrum: https://www.spektrum.de/news/erreichen-wir-unsere-klimaziele-noch/1549495

Extreme winter weather becoming more common as Arctic warms, study finds / The Guardian: https://www.theguardian.com/environment/2018/mar/13/extreme-winter-weather-becoming-more-common-as-arctic-warms-study-finds?CMP=share_btn_tw

Actions today will decide Antarctic ice sheet loss and sea level rise / The Guardian: https://www.theguardian.com/environment/climate-consensus-97-per-cent/2018/mar/01/decisions-today-will-decide-antarctic-ice-sheet-loss-and-sea-level-rise?CMP=share_btn_tw

Arctic has warmest winter on record: ‘It’s just crazy, crazy stuff’ / The Washington Post: https://www.theguardian.com/world/2018/mar/06/arctic-warmest-winter-record-climate-change  

Powerful Winter Storm Shows Damage High Tides With Sea Level Rise Can Do / Inside Climate News: https://insideclimatenews.org/news/05032018/winter-storm-coastal-flooding-power-outage-noreaster-global-warming-sea-level-rise-beach-erosion?utm_source=twitter&utm_medium=social

New Report Predicts Rising Tides, More Flooding / npr: https://www.npr.org/sections/thetwo-way/2018/03/05/590901652/new-report-predicts-rising-tides-more-flooding?utm_source=npr_newsletter&utm_medium=email&utm_content=20180305&utm_campaign=breakingnews&utm_term=nprnews

So wenig Eis war nie / Die Zeit: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-02/arktis-erderwaermung-klimawandel?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.twitter.ref.zeitde.share.link.x

Climate change ‘will push European cities towards breaking point’ / The Guardian: https://www.theguardian.com/environment/2018/feb/21/climate-change-will-push-european-cities-towards-breaking-point

Arctic temperatures are soaring, and scientists are freaking out / thinkprogress: https://thinkprogress.org/record-arctic-temperatures-85b0c287a78b/

“Der Meeresspiegel reagiert sensibel auf alle Emissionen” / Die Zeit: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-02/klimawandel-klimaforschung-meeresspiegel-anstieg-matthias-mengel/komplettansicht

‘Wacky’ weather makes Arctic warmer than parts of Europe / Reuters: https://uk.mobile.reuters.com/article/amp/idUKKCN1GA249?__twitter_impression=true

Steigende Meere / CORRECTIV: https://correctiv.org/recherchen/klima/steigende-meere/